So, 30.08. 10:30 Uhr

Berlin Alexanderplatz

Alfred Döblins „Berlin Alexanderplatz“ ist einer der großen Romane der Weimarer Republik. Burhan Qurbani (WIR SIND JUNG, WIR SIND STARK, SHAHADA) versetzt Döblins Roman in die Moderne und erzählt eine Geschichte über Flucht, Armut und die Probleme, anständig zu bleiben.

Auf der illegalen Überfahrt von Nordafrika nach Europa wird das Schiff von Francis von einem Sturm getroffen. Als das Schiff kentert, rettet er sich mit letzter Kraft an die Mittelmeerküste und schwört bei Gott, dass er von nun an ein guter, ein anständiger Mensch sein will. Bald führt Francis‘ Weg nach Berlin, und jetzt ist es an ihm, seinen Schwur auch einzuhalten. Doch die Lebensumstände als staatenloser Flüchtling machen es ihm nicht einfach. Das Schicksal wird ihn auf eine harte Probe stellen. Dann trifft er auf den zwielichtigen deutschen Drogendealer Reinhold, und die Leben der beiden Männer verbinden sich zu einer düsteren Schicksalsgemeinschaft.

Merken Tickets