Mo, 31.08. 17:30 Uhr

Danton

Während der Französischen Revolution entbrennt ein Streit um die Frage, was mit dem entmachteten Königs Louis XVI geschehen soll. Es setzen sich die radikalen Kräfte um Danton (gespielt von Fritz Kortner) durch, aber der Konflikt mit seinem Gegenspieler Robespierre (Gustaf Gründgens) findet ein drastisches Ende.

Georg Büchners „Danton“ in der Verfilmung von Hans Behrendt zu Anfang der Tonfilmzeit ist ein Bekenntnis zur Republik und gegen die Diktatur. Der Film orientiert sich stark am Vorbild des Theaterstücks und ist von den Schauspielerpersönlichkeiten Fritz Kortner und Gustav Gründgens geprägt. DANTON ist eines der wenigen erhaltenen Dokumente von Kortners fulminanter sprachlicher Begabung und rhetorischer Kraft. 

Um 20 Uhr kann man in DIE FRAU, NACH DER MAN SICH SEHNT seine Kunst im Stummfilm bewundern.

Merken Tickets